DEMOKRATISCHE POTENTIALE IN WILHELMSBURG AKTIVIEREN

Junge Menschen gestalten

Jugendliche haben natürlich völlig unterschiedliche Interessen. Jugendliche probieren viel aus. Durch die Vernetzung im Peer-Leader-Forum bekommen Jugendliche neue Impulse, wodurch sie neue Sachen ausprobieren können. Auf der anderen Seite können sie sich auch auf das stürzen, was ihnen am meisten Spaß macht.

Die Jugendlichen beziehungsweise Peer-Leader lernen von einander. Sie tauschen sich auf unterschiedlichste Art aus — ob sportlich, musikalisch, spielerisch, kreativ, in der Stadtteilentwicklung oder in Diskussionen. Sie nähern sich in ihren eigenen Lebenswelten den Themen Vielfalt, Toleranz und Respekt an und lernen ganz nah was es heißt Demokratie zu leben. Sie motivieren und stärken sich gegenseitig. Allen wird bewusst wie vielfältig und vielseitig Wilhelmsburg ist und was alles geht! Dieses Bewusstsein wird wiederum wieder in die verschiedenen Lebenswelten der Jugendlichen getragen.

……

Rap spricht alle Sprachen

Rap for Refugees

Rap spricht alle Sprachen und eignet sich auch eine neue Sprache spielerisch zu erlernen und sich selbst, seine Gefühle, seine Umgebung in neue und alte Worte zu fassen. Kindern und Jugendlichen wird nicht nur eine grundlegende technische Vermittlung von Rap, sondern auch die Erfahrung ihrer Selbstwirksamkeit und Anerkennung für ihr erlerntes Können ermöglicht. Es entstehen Freundschaften und demokratisches und tolerantes Handeln im Team wird eingeübt. Im Studio des MediaDock werden mehrsprachige Lieder professionell aufgenommen.

Rap for Refugees ansehen

SCHREIBEN & GESTALTEN ZU VIELFALT — TOLERANZ — RESPEKT

Das Grüne Magazin

Schüler*innen der STADTTEILSCHULE WILHELMSBURG haben drei Ausgaben für DAS GRÜNE MAGAZIN entwickelt & gestaltet, die das Zusammenleben in der Gesellschaft beleuchten. Die Jugendlichen zeichneten, fotografierten und schrieben was sie bewegt, was ihnen Angst und was ihnen Hoffnung macht. Entstanden ist jeweils eine Momentaufnahme und ein Ausblick auf die Zukunft — wenn Vielfalt, Toleranz und Respekt auch weiterhin gelebt und gefördert werden.

Das Grüne Magazin ansehen

»Die Schüler*innen haben sich intensiv mit den Themen VIELFALT, TOLERANZ und RESPEKT auseinander gesetzt. Sie haben diskutiert, kreativ gestaltet und sehr persönlich geschrieben. Kritisch, laut, wütend, nachdenklich — aber auch dankbar und hoffnungsvoll. Nicht selten war es ganz schön emotional. Am Ende war die Klasse merkbar bewusster und gestärkt.« ANNA BAUS, KOMMUNIKATIONSDESIGNERIN & DOZENTIN

»Der Hass zwischen vielen Kulturen wird immer größer, dabei sollte es überhaupt nicht so sein. Die Liebe, das Menschsein, die Akzeptanz ist doch das, was uns alle verbindet.« HAYAT GÜNGÖR, SCHÜLERIN & WILHELMSBURGERIN IN IHRER GESCHICHTE »LIEBE STATT HASS«

ENTSPANNUNG GEGEN ANSPANNUNG

kick4peace

Das Projekt von Sport ohne Grenzen e.V. ist ein frei zugängliches Angebot, welches sich vor allem an Jugendliche und Jungerwachsene mit Fluchterfahrung, Migrationshintergrund und aus sozialen Brennpunkten richtet. „Peace steht bei uns für den inneren Frieden. Im Mittelpunkt steht dabei, sich und seinen Körper besser kennenzulernen und den alltäglichen Stress zu meistern“.

KICK4PEACE ansehen

Projekte

  • Alle
  • 2017
  • 2018
  • 2019
  • 2020
  • 2021